Schutzbelüftung Filter, Aktivkohlefilter Typ ABEK, Hepa-Filter H13/H14, Aktivkohleanalysen

Schutzbelüftung Filter - ÖKO-SAN

Menü
Umweltbewusst und nachhaltig
ÖKO-SAN Filtermedien
ÖKO-SAN Filtermedien
Direkt zum Seiteninhalt

Schutzbelüftung Filter

Schutzbelüftungsanlagen Filter


Wir liefern die gesamte Filterausstattung für Schutzbelüftungsanlagen, von Grobstaubfiltern und Feinstaubfilter (G3 ,M6) über HEPA Filter (H13, H14) bis zu den Aktivkohlefiltern in den unterschiedichen Typ-Bezeichnungen (A-ABEKHg). Selbstverständlich erhalten Sie bei uns auch die in der Kabine befindlichen Umluftfilter.

Mit unserer über 30jährige Erfahrung können wir Sie beraten, um die für Ihren Arbeitsbereich wirkungsvollsten Filter einzusetzen.

Wir können Ihnen die Aktivkohlefilter individuell fertigen, da wir für die unterschiedlichen Anwendungen die Aktivkohle selbst imprägnieren.

Mit unserer Analysentechnik können wir Standzeiten Ihrer Aktivkohlefilter ermitteln und Ihnen Sicherheit geben, die Aktivkohlefilter effizient zu nutzen und Ihre Mitarbeiter bestmöglich zu schützen.

Filter für Schutzbelüftung


Schutzbelüftungsanlagen müssen nach den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften (BGR 128 / BGI 581) einen dreistufigen Aufbau haben:

1. Vorabscheider
Filterklasse M6 (F6) nach DIN EN 779
Der Vorabscheider hat die Aufgabe, die Grobstäube aus der Umgebungsluft abzuscheiden. Dies geschieht entweder über ein Grobstaubfilter oder durch einen Zyklonen (Zentrifugalkraft). Grobstaubpartikel sind Partikel, die noch über die Flimmerhärchen der Nase oder die oberen Luftwege zurückgehalten und wieder abgehustet oder ausgenießt werden können.
Dozer ÖKO-SAN
2. HEPA-Filter
Filterklasse H13 nach DIN EN 1822
Alle Partikel, die kleiner der Grobstäube sind, gefährden in jedem Fall die Gesundheit der betroffenen Personen. Diese Partikel sind lungengängige Stäube, die ohne entsprechende Filtration in die unteren Bronchien und bis in die Lungenbläschen (Alveolen) eindringen. Von dort können die Partikel nicht wieder ausgeschieden werden und führen zu bleibenden gesundheitlichen Schäden (Silikose / Krebs). Partikelfilter bestehen aus synthetischem oder Glasfasermaterial und werden zum Teil elektrostatisch aufgeladen. Die Partikel lagern sich durch Adhäsion an den Fasern an. Daher können diese Filter nicht durch ausschlagen oder ausblasen gereinigt werden. Über die Adhäsion werden nicht nur feinste Stäube, sondern auch Aerosole, Bakterien, Viren etc. abgeschieden.
ÖKO-SAN Kettenbagger

3. Aktivkohlefilter
Aktivkohle Typ gemäß DIN EN 141
Aktivkohlefilter haben die Aufgabe, aus dem Atemluftstrom die noch nicht ausgefilterten molekularen, gesundheitsschädlichen gas-, bzw. dampfförmigen toxischen Bestandteile (Schadgase) zu entfernen. Dies geschieht entweder mittels Adsorption oder Chemisorption, je nachdem, wie die einzelnen Schadstoffe auf den Aktivkohletyp reagieren.
ÖKO-SAN Dumper
ÖKO-SAN Suchalla GmbH & Co. KG  
Straße der Einheit 31 - 09337 Hohenstein-Ernstthal - Tel. 03723711365 - mail: info@oeko-san.de
Copyright © 2021
    
Zurück zum Seiteninhalt